Abendveranstaltungen vom 27. Januar 2016

Als erste von insgesamt fünf geplanten Abendveranstaltungen fand am 27. Januar 2016 eine Podiumsdiskussion statt, bei der Margot Käßmann, Milad Karimi und Micha Brumlik (jeweils Links zu den Portraits) gemeinsam mit Teilnehmer_innen des Programms zur Rolle von Religionen bei der Integration von Geflüchteten in Deutschland und Europa diskutieren werden. Mit diesem Thema zeigen wir die bereits aufgeführte Einschätzung der Bedeutung unseres Programms auf. Die überaus große Resonanz im Vorfeld der Veranstaltung bestätigt uns hierin. Die über 150 Anmeldungen – darunter zahlreiche renommierte Vertreter_innen aus Politik, Wissenschaft und Religion – zeigen, dass sowohl das Thema als auch die Auswahl der Podiumsgäste wie erhofft auf großes öffentliches Interesse stießen. Besonders freut uns die große Anzahl an Pressevertreter_innen und das damit verbundene mediale Echo.

Rückblick

>> Impressionen von der Abendveranstaltung
>> Medienecho zur Abendveranstaltung

Referent_innen

Die Dialogperspektiven haben mein Leben in zweierlei Hinsicht bereichert. Zum einen haben sie mir neue Freundschaften ermöglicht: In unterschiedlichen interreligiösen und weltanschaulichen Begegnungen habe ich einzigartige Menschen kennengelernt, mit denen ich noch heute religiöse Theorien und Praktiken, aber auch zutiefst persönliche religiöse Gedanken und Gefühle austauschen kann. Zum anderen haben die Dialogperspektiven meinen beruflichen Werdegang nachhaltig beeinflusst: Sie haben mich dazu angeregt, in meinem wissenschaftlichen Werdegang die Funktionalität von Religion(en) in der individuellen Lebensbewältigung näher zu erforschen. Die Dialogperspektiven haben mir also letztendlich wertvolle Wege aufgezeigt, wie man sich mit dem Thema ‚Religiosität‘ bzw. ‚Interreligiosität‘ sowohl in persönlichen als auch in gesellschaftlichen Kontexten auseinandersetzen kann.

Nanthiny, Teilnehmerin der Dialogperspektiven

Lade...