Yair Haendler

Yair Haendler ist Stipendiat des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks (ELES). Haendler hat Sprachwissenschaften von der Universität La Sapienza in Rom, Italien, sowie Psycholinguistik an der Universität Potsdam studiert. Zurzeit promoviert er an der Universität Potsdam im Bereich Spracherwerb und Kindersprachverarbeitung.

Gemeinsam mit Cecilia Haendler ist Yair Haendler Initiator der Hillel-Projekte Tora-Lesekreis und Tora on Tour, wobei sie in gemütlichen Treffen, entweder in ihrer Berliner Wohnung oder in anderen deutschen Städten, Student_nnen und jungen Leuten eine offene Lesung der Tora mit einer Gruppendiskussion dazu anbieten.

˝Die Dialogperspektiven haben mein Leben in zweierlei Hinsicht bereichert. Zum einen haben sie mir neue Freundschaften ermöglicht: In unterschiedlichen interreligiösen und weltanschaulichen Begegnungen habe ich einzigartige Menschen kennengelernt, mit denen ich noch heute religiöse Theorien und Praktiken, aber auch zutiefst persönliche religiöse Gedanken und Gefühle austauschen kann. Zum anderen haben die Dialogperspektiven meinen beruflichen Werdegang nachhaltig beeinflusst: Sie haben mich dazu angeregt, in meinem wissenschaftlichen Werdegang die Funktionalität von Religion(en) in der individuellen Lebensbewältigung näher zu erforschen. Die Dialogperspektiven haben mir also letztendlich wertvolle Wege aufgezeigt, wie man sich mit dem Thema ‚Religiosität‘ bzw. ‚Interreligiosität‘ sowohl in persönlichen als auch in gesellschaftlichen Kontexten auseinandersetzen kann.

Nanthiny, Teilnehmerin der Dialogperspektiven