Prof. Dr. Edith Franke

Prof. Dr. Edith Franke ist Professorin für Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg. Sie ist außerdem Leiterin der Religionskundlichen Sammlung und Direktorin des Zentrums für interdisziplinäre Religionsforschung (ZIR) an dieser Universität. Von 2008 bis 2016 war sie Kollegiatin im Fachkollegium 106 der Deutschen Forschungsgemeinschaft, von 2005 bis 2009 stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (DVRW). Ihre Forschungsinteressen richten sich auf religiöse Pluralität und Transformationsprozesse in modernen Gesellschaften (insbesondere im säkularen, christlich geprägten Deutschland und im islamisch dominierten Indonesien), Gender und Religion sowie auf Fragen der religiösen Alltagspraxis und der Materialität von Religion.

˝Warum das Dialogperspektivenforum (für mich) so wichtig ist? – Weil ich finde, dass es unerlässlich ist, informiert zu sein, um Vorurteile zu überwinden und den anderen so zu verstehen, wie er sich versteht, um überhaupt miteinander ins Gespräch zu kommen. Wesentlich ist für mich dabei die Begegnung mit Menschen unterschiedlicher religiöser, weltanschaulicher oder auch politischer Prägung; denn ich bin überzeugt, dass nur in der Begegnung Dialog entstehen kann und Vorurteile überwunden werden können, dass nur so ein konstruktives Miteinander relaisiert werden kann.

Katharina, Teilnehmerin der Dialogperspektiven