Prof. Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann

Prof. Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann ist eine evangelisch-lutherische Theologin und Pfarrerin und Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum 2017. Käßmann studierte evangelische Theologie in Tübingen, Edinburgh, Göttingen und Marburg und war Stipendiatin des Evangelischen Studienwerks Villigst. 1985 wurde sie zum Pfarramt ordiniert und 1989 an der Ruhr-Universität Bielefeld promoviert. Von 1994 bis 1999 war Käßmann Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages, 1999 wurde sie zur Bischöfin der Landeskirche Hannovers gewählt. Von 2009 bis 2010 fungierte sie als Ratsvorsitzende der EKD. Am 8. Juli 2011 stellte die EKD Margot Käßmann offiziell als die „Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland für das Reformationsjubiläum 2017“ (Lutherbotschafterin) vor.

Käßmann ist Mit-Herausgeberin des evangelischen Monatsmagazins chrismon.

˝Die Dialogperspektiven haben mein Leben in zweierlei Hinsicht bereichert. Zum einen haben sie mir neue Freundschaften ermöglicht: In unterschiedlichen interreligiösen und weltanschaulichen Begegnungen habe ich einzigartige Menschen kennengelernt, mit denen ich noch heute religiöse Theorien und Praktiken, aber auch zutiefst persönliche religiöse Gedanken und Gefühle austauschen kann. Zum anderen haben die Dialogperspektiven meinen beruflichen Werdegang nachhaltig beeinflusst: Sie haben mich dazu angeregt, in meinem wissenschaftlichen Werdegang die Funktionalität von Religion(en) in der individuellen Lebensbewältigung näher zu erforschen. Die Dialogperspektiven haben mir also letztendlich wertvolle Wege aufgezeigt, wie man sich mit dem Thema ‚Religiosität‘ bzw. ‚Interreligiosität‘ sowohl in persönlichen als auch in gesellschaftlichen Kontexten auseinandersetzen kann.

Nanthiny, Teilnehmerin der Dialogperspektiven

Lade...