Prof. Anantanand Rambachan

Anantanand Rambachan ist ein US-amerikanischer Religionswissenschaftler und Religionsphilosoph.

Er studierte Religionswissenschaft an der University of the West Indies, St. Augustine, Trinidad und an der University of Leeds, England. Rambachan lehrt am St. Olaf College in Minnesota am Department of Religion und forscht und lehrt dort im Bereich des interreligiösen Dialogs mit dem Schwerpunkt Hinduismus und Christentum im Vergleich. Anantanand Rambachan engagiert sich auf vielfältige Weise auf dem Gebiet des Interreligiösen Dialogs, etwa im Dialogprogramm des World Council of Churches sowie als Mitglied des Päpstlichen Rates für den Interreligiösen Dialogs des Vatikans.

Rambachan ist zudem u.a. Mitglied des Theological Education Steering Committee der American Academy of Religion und Berater des Pluralism Project der Universität Harvard. Im Sommersemester 2013 hatte Rambachan die Forum Humanum Gastprofessur an der Akademie der Weltreligionen in Hamburg inne.

Publikationen

Accomplishing the accomplished (1991)

The Advaita Worldview. God, World, and Humanity (2006)

A Hindu Theology of Liberation. Not-Two Is Not One (2015)

˝Die Dialogperspektiven haben mir einen intensiven Austausch mit Menschen verschiedenster religiöser Hintergründe, sowie inspirierende Einblicke in deren religiöse Praktiken ermöglicht. Aus den persönlichen Begegnungen mit den anderen Teilnehmer*innen ist ein Verbundenheitsgefühl entstanden, welches weit über den Projektzeitraum hinaus trägt. Die positiven Erfahrungen in den Dialogperspektiven haben mein Interesse befördert, mich als Künstler mit spirituellen Fragen auseinanderzusetzen, Kunstwerke auch in religiösen Kontexten auszustellen und damit im interreligiösen Austausch aktiv zu sein.

Julian, Teilnehmer der Dialogperspektiven