Karla Reimert Montasser

Karla Reimert Montasser ist freie Autorin, Literaturwissenschaftlerin und Lektorin.

Sie studierte Germanistik, Anglistik und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften an der Technischen Universität zu Berlin und gründete das Texttonlabel KOOK.

Ihre Gedichte wurden in Zeitschriften und Anthologien in Deutschland, Polen, Schweiz, Weißrussland und Dänemark veröffentlicht. Für ihre Texte erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Würth-Preis, den Preis des Autorinnenforums Rheinsberg und des Essaywettbewerbs der japanischen Botschaften.

Karla Reimert Motasser ist Mitglied im interreligiösen internationalen Sufiorden und forscht zum Leben und Wirken von Noor Inayat Khan.

Publikationen

Kafka für Eilige (2008)

Picknick mit Schwarzen Bienen (2014)

˝Die Dialogperspektiven haben mein Leben in zweierlei Hinsicht bereichert. Zum einen haben sie mir neue Freundschaften ermöglicht: In unterschiedlichen interreligiösen und weltanschaulichen Begegnungen habe ich einzigartige Menschen kennengelernt, mit denen ich noch heute religiöse Theorien und Praktiken, aber auch zutiefst persönliche religiöse Gedanken und Gefühle austauschen kann. Zum anderen haben die Dialogperspektiven meinen beruflichen Werdegang nachhaltig beeinflusst: Sie haben mich dazu angeregt, in meinem wissenschaftlichen Werdegang die Funktionalität von Religion(en) in der individuellen Lebensbewältigung näher zu erforschen. Die Dialogperspektiven haben mir also letztendlich wertvolle Wege aufgezeigt, wie man sich mit dem Thema ‚Religiosität‘ bzw. ‚Interreligiosität‘ sowohl in persönlichen als auch in gesellschaftlichen Kontexten auseinandersetzen kann.

Nanthiny, Teilnehmerin der Dialogperspektiven