Julia Winterboer

Julia Winterboer ist Alumna der Dialogperspektiven und arbeitet als Referentin der Hochschulpastoral in der Katholischen Hochschulgemeinde Bielefeld. Als Stipendiatin des Cusanuswerks studierte sie in Berlin und London Deutsche Philologie und Ethik (BA) und Religion und Kultur (MA). Während ihres Studiums absolvierte sie Praktika im interreligiösen Bereich, war gewähltes Mitglied der geistlichen Kommission des Cusanuswerks und engagierte sich im Bereich Flucht und Migration in Veranstaltungen und Gremien. Sie setzt sich für Gleichberechtigung von Frauen in der katholischen Kirche ein.

Publikationen

Mein Weg mit Gott und den Menschen (2021), erschienen in: „Weil Gott es so will“ Frauen erzählen von ihrer Berufung zur Diakonin und Priesterin, herausgegeben von Philippa Rath.

Eucharistie-Streik! Für eine geschlechtergerechte Kirche (2020), erschienen in feinschwarz.net, Theologisches Feuilleton online.

Linke, Feministin und Katholisch. Leserartikel (2017), erschienen in: Zeit Campus. Rubrik Jung und Gott. Identität.

˝Unsere Gruppe konnte einen Raum schaffen, in dem ich aus der Defensive heraustreten konnte, weil niemand in der Offensive stand. Wir wurden dazu ermutigt, auch das „eigene“ Ungemütliche, Eckige und Kantige nicht entschuldigend wegzuerklären, sondern zu akzeptieren, dass es da ist. Unser Dialog war nicht darauf erpicht, Antworten zu finden, sondern Fragen zu stellen; diese Fragen haben wir nicht einander gestellt, sondern gemeinsam.

Iman, Teilnehmerin der Dialogperspektiven