Gilad Wiener

Gilad Wiener ist ein Israelischer Jurist und Doktorant im interdisziplinären Programm Conflict Management and Negotiation an der Bar-Ilan Universität in Ramat Gan, Israel. Er fungiert zudem als internationaler Programmdirektor der israelischen Organisation Plugta, einem sozialen Unternehmen, das Dialogprogramme für politische und gesellschaftliche Akteure zu kontroversen politischen Debatten in Israel anbietet. Wiener war zuvor als Rechtsreferent am Obersten Gericht in Israel tätig. Seit 2014 ist er Promotionsstipendiat des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks (ELES).

 

 

 

 

˝Die Dialogperspektiven haben mein Leben in zweierlei Hinsicht bereichert. Zum einen haben sie mir neue Freundschaften ermöglicht: In unterschiedlichen interreligiösen und weltanschaulichen Begegnungen habe ich einzigartige Menschen kennengelernt, mit denen ich noch heute religiöse Theorien und Praktiken, aber auch zutiefst persönliche religiöse Gedanken und Gefühle austauschen kann. Zum anderen haben die Dialogperspektiven meinen beruflichen Werdegang nachhaltig beeinflusst: Sie haben mich dazu angeregt, in meinem wissenschaftlichen Werdegang die Funktionalität von Religion(en) in der individuellen Lebensbewältigung näher zu erforschen. Die Dialogperspektiven haben mir also letztendlich wertvolle Wege aufgezeigt, wie man sich mit dem Thema ‚Religiosität‘ bzw. ‚Interreligiosität‘ sowohl in persönlichen als auch in gesellschaftlichen Kontexten auseinandersetzen kann.

Nanthiny, Teilnehmerin der Dialogperspektiven