Deniz Utlu

Deniz Utlu ist freier Autor und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Menschenrechte im Bereich Wirtschaft und Menschenrechte.

Utlu studierte Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin und an der Panthéon-Sorbonne in Paris und erhielt in den Jahren 2006 und 2007 ein Stipendium der Autorenwerkstatt Prosa Prognosen des Literarischen Colloquiums Berlin.

2003 gründete Deniz Utlu das Kultur- und Gesellschaftsmagazin freitext.

Nach Aufenthalten in London und New York, wo er als freier Journalist für verschiedene Zeitungen Texte veröffentlichte, erschien 2014 Utlus erster Roman Die Ungehaltenen, der 2015 unter der Regie von Hakan Savas Mican und Necati Öziri für das Studio Я des Maxim Gorki Theaters Berlin adaptiert wurde.

Für seine Erzählungen „Jugend mit Gott“ erhielt Ultu den Kranichsteiner Literaturförderpreis sowie 2010 den Ulrich-Beer-Förderpreis für junge Autoren.

Publikationen

Die Ungehaltenen (2014), Graf Verlag

Webseite: denizutlu.de

 

 

˝Unsere Gruppe konnte einen Raum schaffen, in dem ich aus der Defensive heraustreten konnte, weil niemand in der Offensive stand. Wir wurden dazu ermutigt, auch das „eigene“ Ungemütliche, Eckige und Kantige nicht entschuldigend wegzuerklären, sondern zu akzeptieren, dass es da ist. Unser Dialog war nicht darauf erpicht, Antworten zu finden, sondern Fragen zu stellen; diese Fragen haben wir nicht einander gestellt, sondern gemeinsam.

Iman, Teilnehmerin der Dialogperspektiven