Mitmachen

 

Werden Sie Teil eines einzigartigen europäischen Netzwerks künftiger Verantwortungsträger*innen!

 

Ergreifen Sie die Chance, das Zusammenleben unterschiedlicher Religionsgemeinschaften in Europa und unsere gemeinsame europäische Gesellschaft mitzugestalten!

 

Sie studieren oder promovieren in der Europäischen Union oder Großbritannien? Sie engagieren sich an Ihrer Universität, in Ihrer Gemeinde, oder in zivilgesellschaftlichen Organisationen und Institutionen? Sie interessieren sich für aktuelle Fragen rund um die Rolle von Religionen und Weltanschauungen? Sie sind überzeugt von der Relevanz eines inklusiven und innovativen interreligiösen und weltanschaulichen Dialogs? Sie suchen den Austausch und die Begegnung mit Studierenden und Promovierenden anderer Länder und vielfältiger Identitäten? Sie möchten sich in einem einzigartigen Netzwerk für den interreligiösen Dialog engagieren?

Stellen Sie sich gemeinsam mit uns diesen und weiteren Fragen. Formulieren Sie gemeinsame Ziele, schaffen Sie neue Allianzen und engagieren Sie sich mit uns: Gegen Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und für eine pluralistische europäische Gesellschaft!

 

Bewerben Sie sich für das Dialogperspektiven-Programm!

Als Teilnehmer*in der Dialogperspektiven nehmen Sie 2021/2022 an diesen Veranstaltungen teil:

 

Wir bitten Sie, bis zum 15.08.2021, das Online-Formular auszufüllen und die folgende Dokumente (als PDF-Datei) anzuhängen:
 

  1. Motivationsschreiben (max. eine Seite)
  2. CV
  3. Immatrikulationsbescheinigung

Hinweise:

Eine Voraussetzung für eine Bewerbung am Programm ist die verbindliche Teilnahme am gesamten Seminarprogramm (Herbstseminar 2021, Frühjahrsseminar 2022 sowie Internationale Konferenz 2022). Bitte prüfen Sie daher vorab die Termine. Teilnahmebescheinigungen zur Vorlage bei Ihrer Universität werden von uns ausgestellt.

Downloads

Zu Fragen der Bewerbung senden Sie gerne eine E-Mail an application-at-dialogueperspectives.org.

˝Gerade in einer zunehmend säkularen Gesellschaft ist es wichtig, dass Menschen mit verschiedenen religiösen und weltanschaulichen Identitäten zusammenkommen, um gemeinsam ihr Bedürfnis nach Spiritualität der breiten Öffentlichkeit nahezubringen.

Nathan, Teilnehmer der Dialogperspektiven