Inside Dialogperspektiven – Teilnehmer*innen

Logo

English version below

In diesem Video sprechen Teilnehmer*innen und Alumni*ae der Dialogperspektiven über ihre Perspektiven auf Europa. Im Bewusstsein der Ambivalenz kollektiver Identitätsbegriffe haben wir sie zu einer gemeinsamen, europäischen Identität befragt: Kann es trotz Pluralismus in Europa so etwas wie eine europäische Identität geben? Und: Braucht es das Konzept einer kollektiven Identität überhaupt, um gemeinsame Visionen, Ziele und Handlungsgrundlagen formulieren und realisieren zu können?

Unsere Teilnehmer*innen und Alumni*ae sind vielfältig – in jeder Hinsicht. Herkunft, Studienfächer, Sprachen, Nationalitäten, Gender-Identitäten, sexuelle Orientierungen, Religionen und Weltanschauungen sind nur einige der sogenannten Identitätsmarker, die die Menschen bei den Dialogperspektiven in unterschiedlicher Weise für sich einnehmen, diskutieren und leben. In den Videobeiträgen zeigen unsere Teilnehmer*innen und Alumni*ae, dass die Antworten auf Fragen nach Europa und europäischer Identität so vielfältig sind, wie es auch die Menschen sind, die in Europa leben und nach Europa kommen, um hier zu leben. Die Videos zeigen zudem die Komplexität und Ambivalenz des Themas, sie machen ebenso kritische wie optimistische Perspektiven auf Europa sichtbar. Europa befindet sich heute (mal wieder) an einem Scheideweg. Das wird in den Videos erkennbar. Diese verdeutlichen ebenso Potenziale für Austausch und Aushandlung gemeinsamer Artikulation und Gestaltung von vielfältigen Lebenswelten sowie Bildung von produktiven und zukunftsgerichteten Allianzen, aber zugleich auch die Gefahr einer »Festung Europa«.

Freuen Sie sich auf einen prägnanten Einblick in diese komplexe Thematik. Freuen Sie sich auf die Stimmen der Teilnehmer*innen und Alumni*ae der Dialogperspektiven.

In this video, current and former Dialogueperspectives participants speak about their perspectives on Europe. Conscious of the ambivalence of collective identity terms, we posed them questions about a shared, European identity: Given the pluralism found in Europe, is something like a European identity possible? And: Is the conception of a collective identity even necessary to be able to formulate and enact shared visions, goals, and bases for action?Our participants and alumni*ae are diverse – in every respect. Their family background and heritage, field of study, language, nationality, gender and sexual identity, religion, and worldview are but a few of the “identity markers” that the people of Dialogueperspectives claim as their own, discuss, and live. The video contributions from our current and former participants demonstrate that the answers to questions on Europe and European identity are as diverse as the people who live in Europe, both those born here, and those who have come here to live. The videos also show the complexity and ambivalence of the topic, making both critical and optimistic perspectives on Europe visible. Europe today (once again) finds itself at a crossroads. This very much becomes visible in the videos. However, they also make clear the potential for exchange and negotiation of shared articulations of and designs for diverse lifeworlds as well as for the building of productive, future-oriented alliances, and the simultaneous dangers posed by a “Fortress Europe”.

Enjoy this incisive look at this complex subject matter. And enjoy hearing from the participants and alumni*ae of Dialogueperspectives.

Videos von einzelnen Teilnehmenden





Lade...