Europäische Interventionen. Navigieren durch pluralistische Gewässer

(English version below)

Am 19. Juni 2020 lädt das Auswärtige Amt zur Langen Nacht der Ideen. Die Veranstaltung findet erstmals online statt, doch die Dialogperspektiven sind bereits zum zweiten Mal dabei.

Europa ist ein einzigartiger Ort der Vielfalt, ein Raum der Möglichkeiten und der gesellschaftlichen Zusammenarbeit. Europa ist aber auch geprägt von politischer Fragmentierung und Polarisierung, erstarkendem Nationalismus und der Abwehr alternativer Lebensentwürfe. Unter dem Thema „Europäische Interventionen. Navigieren durch pluralistische Gewässer“ widmen wir uns drängenden Fragen von Pluralität, politischer Teilhabe, Allianzenbildung und gemeinsamer, inklusiver Gestaltung unserer Lebenswelten trotz – oder gerade wegen – der Ambivalenzen und Interdependenzen sprachlicher, religiös-weltanschaulicher und politischer Vielfalt. Wir laden euch herzlich dazu ein gemeinsam mit uns über diese Fragen nachzudenken, europäische Diversität zu erleben und sich mit den eigenen Ambivalenzen auseinander zu setzen.

Auf zwei Panels werden Gäste wie Max Czollek, Kübra Gümüşay, Staatsminister Michael Roth, Esra Küçük, Terry Reintke und Claudia Roth MdB über die zukunftsgerichtete Gestaltung Europas diskutieren und die Pluralität Europas aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Teilnehmer*innen der Dialogperspektiven werden durch ihre Beiträge deutlich machen, dass die Meinungen zu europäischen Identität(en) so vielfältig sind, wie die Menschen in Europa selbst und das Potenzial von Dialog und Allianzen unterstreichen. Umrahmt wird das Programm von künstlerisch-performativen Interventionen von Dieter Puntigam und Beatrix von Schrader, die unkonventionelle und kontroverse Bilder europäischer Pluralität zeichnen und Denkanstöße geben. Den Abend beenden wir mit einem gemeinsamen Kerzen zünden mit dem religiösen Begleiter der Dialogperspektiven und ELES-Alumnus Max Feldhake und einem digitalen Empfang mit Alex Stolze und Daniel Laufer.

 

The “Lange Nacht der Ideen 2020” (Long Night of Ideas) of the Federal Foreign Office is taking place on 19 June. The event has been moved to the digital sphere. Dialogueperspectives invites you to a four-hour exchange on Europe as part of the Long Night.

 

Europe is a unique site of diversity, a space of possibilities and of societal collaboration. Europe is, however, also characterised by political fragmentation and polarisation, rising nationalism and the rejection of other ways of life. Addressing the topic of “European Interventions. Navigating pluralistic waters”, we thus turn to the nagging questions of the plurality and pluralism of European societies, political participation, alliance building, and shared, inclusive modes of shaping our environments in spite of – or, perhaps, because of – the ambivalences and interdependence of linguistic, religious/worldview, and political diversity.

We cordially invite you to join us in considering these questions, to experience European plurality, and to grapple with your own ambivalent thoughts and feelings in an interactive and decentralised form.

Two panels including such guests as Kübra Gümüşay, Max Czollek, Minister of State Michael Roth, Esra Küçük, Terry Reintke, and Claudia Roth MdB will consider questions on how to shape our shared Europe together as societies in a future-oriented way, thus illuminating the plurality of Europe from various perspectives. Dialogueperspectives participants will make clear with their contributions that opinions on European identity(-ies) are as diverse as the people in Europe themselves, underscoring the potential offered by dialogue and alliances. The programme will be framed by artistic-performative interventions portraying unconventional and controversial images of European plurality and providing food for thought. The evening will conclude with a shared lighting of candles to mark the beginning of Shabbat, and a digital reception with Alex Stolze and Daniel Laufer.

Logo

Formate Alle Formate

Paneldiskussion: Religion – Sprache – Gesellschaft

Über die Verflechtungen und Wechselwirkungen von Religion, Sprache und Gesellschaft diskutieren die Aktivistin und Autorin Kübra Gümüşay (“Sprache und Sein”, Hanser Literaturverlag), der Lyriker und Autor Max Czollek (“Desintegriert Euch”, Hanser Literaturverlag Berlin) und die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Claudia Roth, MdB mit Jo Frank.

Inside Dialogperspektiven I: Stimmen unserer Teilnehmer*innen zu europäischer Pluralität

Unsere Teilnehmer*innen teilen ihre Gedanken zu europäischer Pluralität, hinterfragen Konstruktionen einer europäischen Identität und diskutieren politische Teilhabe in Europa in kurzen Videos.

Künstlerische Intervention: Tanz & Tagtool

In ihrer Performance-Kunst machen Dieter Puntigam und Beatrix von Schrader aktuelle Diskurse an der Schnittstelle von Religionen, Weltanschauungen, Politik und Gesellschaft durch Tanz und tagtool sicht- und erlebbar.

Uhrzeit

Veranstaltungen #LNDI2020 Alle Veranstaltungen

18:00
45 Minuten
19:00
15 Minuten
19:15
15 Minuten
Freitag, 19. Juni 2020, 19:15
Lade...