Format

Logo
Inside Dialogperspektiven II: Interaktive Perspektiven auf drängende Fragen
Freitag, 19. Juni 2020
20:30 Uhr
Inside Dialogperspektiven II: Interaktive Perspektiven auf drängende Fragen

Inside Dialogperspektiven II: Interaktive Perspektiven auf drängende Fragen

(English version below)

 
Bei den Breakout Sessions begegnen Sie den Teilnehmer*innen der Dialogperspektiven als Expert*innen für interreligiösen Dialog und gesamtgesellschaftliche Fragen. Wir möchten mit Ihnen in den Dialog treten, gemeinsam Perspektiven auf die drängenden Fragen pluralistischen Zusammenlebens diskutieren und zum Nachdenken über die eigenen Ambivalenzen und kognitiven Dissonanzen anregen.

Die Breakout Session „Global and local solidarities and alliances” wird in Englisch geführt. Die anderen vier Gespräche finden in deutscher Sprache statt. Die Breakout Sessions werden nicht in deutsche Gebärdensprache übersetzt.

In den Breakout Sessions setzen wir uns interaktiv mit diesen Themen auseinander:

Stells‘ dir vor: Identität, Territorialität, Grenzen – was hat das mit Phantasie zu tun?
Neta-Paulina Wagner & Nasim Gambarov

Identitäten, Territorialität und Grenzen strukturieren unsere Welt auf bestimmte Weise. Wir laden ein unsere eigenen ‚imaginären Geographien‘ zu erkennen und zu klären. Wir wagen ein Gedankenexperiment, das unsere Weltordnung in Frage stellt.

… und die Frau ist um des Mannes Willen geschaffen: Gender & Religion – ein Streitgespräch
Angela Pape & Simon Stromer

Wie eng sind Gender und Religion verwoben? Wie werden die Geschlechter in der Religion konstruiert? Wie werden Geschlechterordnungen in religiösen Überlieferungen legitimiert? Inwiefern spiegeln sich all diese Aspekte in gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen wider? In Form eines interreligiösen Dialogs werden die unterschiedlichen Auffassungen von Geschlecht und ihre soziale Bedeutung am Beispiel der Geschichte um Adam und Eva thematisiert. Dabei wird das Verständnis von Eva als Verführerin vs. ihr Drang nach Wissen und Weisheit diskutiert. Letztendlich müssen wir uns fragen, ob nicht doch ein bisschen “Eva” in uns allen schlummert.

„Wessen Abendland?“ Europäische Gesellschaften zwischen Mehrheiten, Minderheiten & Pluralität
Ezgi Aydınlık & Gil Shohat

Debatten in Deutschland über die Essenz eines „westlichen Abendlandes“ und die Notwendigkeit einer „Leitkultur“ mithilfe einer nationalen „Identität“ gehen in der Regel von einem schematischen und eindimensionalen Zugehörigkeitsverständnis aus, in dem sich Menschen vollständig einer sprachlichen, kulturellen und/oder religiösen Prägung zuschreiben lassen. Diese Breakout Session möchte sich anhand einer praktischen Übung der ideologischen Aufladung dieser Debatte vergegenwärtigen und alternative, wenngleich komplexere Zugänge zu diesem Thema aufzeigen.

Gemeinschaft in der Vielfalt – Wie können wir uns in einer pluralistischen Gesellschaft auf Augenhöhe begegnen?
Thao Tran & Marco Schendel

Jeder Staat und jede Gesellschaft ist vor die Aufgabe gestellt, ein friedliches und gleichberechtigtes Miteinander von Menschen mit unterschiedlichen (religiösen, nicht-religiösen) Überzeugungen und Weltanschauungen zu organisieren. Durch verschärfte gesellschaftliche Situationen, wie die aktuelle Covid-19 Pandemie, stellt sich die Frage nach sozialer Gleichberechtigung und Teilhabe noch dringlicher. Wie können Begegnungs- und Dialogformate aussehen und welches Ziel verfolgen sie?

Global and local solidarities and alliances
Azra Koyuncu & Dóra Laborczi

In times of rising nationalism, political fragmentation and the rejection of other ways of life in Europe’s pluralistic waters, it is more important than ever to form alliances on the local as well as on the global and European level and to stand together in solidarity. Participants from the European Scholarship programme of the DialoguePerspectives will talk about how to achieve these alliances and solidarities and what everyone of us can do in this regard.

Inside Dialogueperspectives II: Interactive perspectives on pressing questions 

At the breakout sessions, you will encounter the Dialogueperspectives participants as experts in interfaith dialogue and societal issues. We would like to enter into a dialogue with you to discuss shared perspectives on urgent questions relating to our pluralistic coexistence, sparking reflection on our own ambivalences and cognitive dissonances.

The breakout session “Global and Local Solidarities and Alliances” will be held in English. The other four discussions will take place in German. The breakout sessions will not be translated into German Sign Language.

Mitwirkende

Portrait
Angela Pape ist Teilnehmerin der Dialogperspektiven im aktuellen Programmjahr.
Portrait
Gil Shohat ist Teilnehmer der Dialogperspektiven im aktuellen Programmjahr.
Portrait
Marco Schendel ist Teilnehmer der Dialogperspektiven im aktuellen Programmjahr.
Portrait
Ezgi Aydınlık ist Teilnehmerin der Dialogperspektiven im aktuellen Programmjahr.
Portrait
Nasim Gambarov ist Teilnehmer der Dialogperspektiven im aktuellen Programmjahr.
Portrait
Neta-Paulina Wagner ist Teilnehmerin der Dialogperspektiven im aktuellen Programmjahr.
Portrait
Simon Stromer ist Teilnehmer der Dialogperspektiven im aktuellen Programmjahr.
Portrait
Thao Tran ist Teilnehmerin der Dialogperspektiven im aktuellen Programmjahr.
Portrait
Azra Koyuncu ist Teilnehmerin des European Scholarship Programme der Dialogperspektiven im aktuellen Programmjahr.

Uhrzeit

Nächste Veranstaltung #LNDI2020

Lade...