In den Medien: Dialogwerkstatt

Dialogperspektiven als Best Practice Beispiel

Das Magazin “Dialogwerkstatt – Der Interreligiöse Dialog als Weg für ein gelingendes Zusammenleben” der Eugen Biser Stiftung stellt die Dialogperspektiven in ihrer Rubrik “Best Practice” mit einem siebenseitigen Feature vor. Neben den Schwerpunkten und Zielen unseres Programms, ist auch ein ausführliches Interview nachzulesen. Darin beantworten Projektleiter Jo Frank und Programmleiterin Johanna Korneli Fragen zu u.a. ihren persönlichen Highlights und besonderer Herausforderungen: “Besonders eindrucksvoll ist es zu beobachten, wie Teilnehmer*innen und Alumni*ae sich gegenseitig unterstützen und Freundschaften entstehen, die ohne unsere Arbeit nicht möglich gewesen wären.”

Das Magazin ist hier als kostenloser Download erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 8 =

˝„Die Dialogperspektiven bieten einen einmaligen Perspektivenwechsel! Durch das Programm ist es möglich, sich intensiv mit aktuellen und gesellschaftlich hoch relevanten Fragestellungen zu befassen, die eigene Identität zu reflektieren und die Vielfalt europäischer Identitäten kennenzulernen. Ich bin sehr dankbar für die intensiven persönlichen Gespräche und Begegnungen und die zahlreichen Denkanstöße, die mich weit über die Seminare hinaus begleiten."  

Ezgi, Teilnehmerin Dialogperspektiven