Eine beschämende Reaktion: Die Katholische Kirche und das Verhältnis zu gleichgeschlechtlichen Ehen

In unserem neuesten Beitrag im Rahmen unserer Blogreihe “This Is Us” macht sich unsere Teilnehmerin Carleigh Garcia (University of Limerick, Irland) Gedanken um die Haltung der Katholischen Kirche zur Frage gleichgeschlechtlicher Ehen und Lebenspartnerschften. Anlass für ihre Kritik ist die neueste Erklärung des Vatikans vom vergangenen März, keine gleichgeschlechtlichen Ehen segnen zu können. Sie können den Beitrag im englischprachigen Original hier lesen. Wir wünschen eine gute Lektüre!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + fünf =

˝Die Dialogperspektiven haben mein Leben in zweierlei Hinsicht bereichert. Zum einen haben sie mir neue Freundschaften ermöglicht: In unterschiedlichen interreligiösen und weltanschaulichen Begegnungen habe ich einzigartige Menschen kennengelernt, mit denen ich noch heute religiöse Theorien und Praktiken, aber auch zutiefst persönliche religiöse Gedanken und Gefühle austauschen kann. Zum anderen haben die Dialogperspektiven meinen beruflichen Werdegang nachhaltig beeinflusst: Sie haben mich dazu angeregt, in meinem wissenschaftlichen Werdegang die Funktionalität von Religion(en) in der individuellen Lebensbewältigung näher zu erforschen. Die Dialogperspektiven haben mir also letztendlich wertvolle Wege aufgezeigt, wie man sich mit dem Thema ‚Religiosität‘ bzw. ‚Interreligiosität‘ sowohl in persönlichen als auch in gesellschaftlichen Kontexten auseinandersetzen kann.

Nanthiny, Teilnehmerin der Dialogperspektiven