DialoguePerspectives on quantara.de

"Jews are being used to create anti-Muslim feeling" -quantara

Ernst Ludwig Ehrlich Scholarship Fund and Avicenna academic foundations promote discourse between Jewish and Muslim scholarship holders. Two of them, Rachel de Boor and Hani Mohseni, spoke with Ursula Rüssmann. The interview about DialoguePerspectives, new alliances between jewish and muslim communities and „why the majority of society wants to see devout Jews, but liberal Muslims“, has been published on qantara.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

˝„Die Dialogperspektiven bieten einen einmaligen Perspektivenwechsel! Durch das Programm ist es möglich, sich intensiv mit aktuellen und gesellschaftlich hoch relevanten Fragestellungen zu befassen, die eigene Identität zu reflektieren und die Vielfalt europäischer Identitäten kennenzulernen. Ich bin sehr dankbar für die intensiven persönlichen Gespräche und Begegnungen und die zahlreichen Denkanstöße, die mich weit über die Seminare hinaus begleiten."  

Ezgi, Teilnehmerin Dialogperspektiven

Lade...