Dialogperspektiven Team
Ausschreibung Europäisches Programm 2019/2020
taz-2019-08-28

Dialogperspektiven.
Religionen und
Weltanschauungen
im Gespräch

Dialogperspektiven. Religionen und Weltanschauungen im Gespräch ist ein durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ermöglichtes internationales Programm des jüdischen Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks (ELES) zur Etablierung neuer Formen des weltanschaulichen und interreligiösen Dialogs. Die Dialogperspektiven richten sich an Stipendiat_innen aller 13 vom BMBF geförderten Begabtenförderungswerke, die das Programm als zukünftige Verantwortungsträger_innen zu Expert_innen des interreligiösen Dialogs ausbildet. Das European Scholarship Programme@DialoguePerspectives, das durch das Auswärtige Amt ermöglicht wird und sich an europäische Studierende und Promovierende richtet, dient zudem als Plattform zur Ausbildung von europäischen Expert_innen des interreligiösen Dialogs mit dem Ziel, das Zusammenleben unterschiedlicher Religionsgemeinschaften in Europa und damit unsere gemeinsamen europäischen Gesellschaft zukünftig mitzugestalten.

Aktuelles

19. November 2019 // 19 Uhr // Berlinische Galerie, Berlin

Identitätspolitik versus gesellschaftlicher Zusammenhalt?

Dialogperspektiven hat mir Berührungsängste genommen. Und gezeigt, dass es Wege gibt einen respektvollen Austausch zu haben ohne in die "Friede-Freude-Eierkuchen-Falle" zu tappen. Diese Erfahrungen haben mir privat und beruflich sehr geholfen! Danke Dialogperspektiven!

Nina, Teilnehmerin der Dialogperspektiven

Lade...