Dialogperspektiven Logo

Dialogperspektiven.
Religionen und
Weltanschauungen
im Gespräch

Dialogperspektiven. Religionen und Weltanschauungen im Gespräch ist ein Programm der Leo Baeck Foundation zur Entwicklung und Etablierung neuer und innovativer Formen des interreligiös-weltanschaulichen Dialogs. Seit 2015 kamen im Rahmen des Programms über 200 Studierende und Promovierende unterschiedlichster religiöser und weltanschaulicher Orientierungen zusammen.

Mit Unterstützung des Auswärtigen Amts wird das Programm als europäische Plattform ausgebaut, mit dem Ziel, einen wesentlichen Beitrag zur europäischen Verständigung und Zusammenarbeit, zur Stärkung und Verteidigung der europäischen Zivilgesellschaft und zur Gestaltung eines pluralen, demokratischen und solidarischen Europas zu leisten.Künftige europäische Führungskräfte in Wissenschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft werden zu Expert*innen eines neuen, gesellschafts-orientierten interreligiös-weltanschaulichen Dialogs ausgebildet.
Die Teilnehmenden bilden auf einzigartige Weise die religiöse, politische und gesellschaftliche Pluralität der europäischen Gesellschaft ab. Sie machen ihre vielfältigen Hintergründe und Erfahrungen für den Austausch fruchtbar und finden bei den Dialogperspektiven den dringend benötigten Raum für Begegnung, Austausch und Dialog.

Blog

Integration, Multikulti, Desintegration – und jetzt?

Eine Veranstaltung der Dialogperspektiven und Karov-Qareeb im Rahmen der Tage der Jüdisch-Muslimischen Leitkultur 22. Oktober 2020 // 19 Uhr // Facebook Live-Video Das Verhältnis der Mehrheitsgesellschaft zu ihren Minderheiten – und vice versa  – und das Verhältnis der Communities zueinander werden seit Jahrzehnten unterschiedlich gelebt und konzeptionalisiert. Das Modell von „Integration“ forderte mehr Teilhabe für […]

Pressemitteilung: 76 junge Europäer*innen nehmen am neuen Programmjahr der Dialogperspektiven teil.

76 junge Europäer*innen nehmen am neuen Programmjahr der Dialogperspektiven teil. Erstes Treffen im Oktober in Thüringen. Für das neue Programmjahr der Dialogperspektiven. Religionen und Weltanschauungen im Gespräch haben sich rund 400 Studierende und Promovierende aus ganz Europa beworben. Ausgewählt wurden 76 Teilnehmer*innen, aus 16 Ländern. Ab dem 7. Oktober 2020 treffen sie sich in Weimar […]

Ausschreibung: Projektreferent*in (w/m/d)

Zum Start des neuen Programmjahres 2020/21 erweitern wir unser Team! Dialogperspektiven sucht zum 15. Oktober 2020 eine*n Projektreferent*in. Alle Informationen zum Stellenprofil finden Sie in der Ausschreibung. Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum 7. September 2020 an jobs@dialogperspektiven.de. Fragen zur Bewerbung richten Sie an Johanna Korneli (korneli@dialogperspektiven.de). Bitte beachten Sie ebenfalls die Stellenausschreibung für eine*n […]

Ausschreibung: Referent*in für Verwaltung und Finanzen (w/m/d)

Zum Start des neuen Programmjahres 2020/21 erweitern wir unser Team! Dialogperspektiven sucht zum 15. Oktober 2020 eine*n Referent*in für Verwaltung und Finanzen. Alle Informationen zum Stellenprofil finden Sie in der Ausschreibung. Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum 7. September 2020 an jobs@dialogperspektiven.de. Fragen zur Bewerbung richten Sie an Johanna Korneli (korneli@dialogperspektiven.de). Zum 15. Oktober 2020 […]

Rückblick: Paneldiskussion „Pluralismus und politische Teilhabe in Europa“

Im Rahmen der Langen Nacht der Ideen des Auswärtigen Amts am 19. Juli 2020 richteten die Dialogperspektiven eine vierstündige, digitale Veranstaltung zum Thema „Europäische Interventionen – Navigieren durch pluralistische Gewässer“ aus. Lesen Sie den Bericht zur gesamten Veranstaltung oder sehen Sie den Mitschnitt der Veranstaltung! Wir beschäftigten uns mit drängenden Fragen von Pluralität, politischer Teilhabe, […]

Rückblick: Paneldiskussion „Religion – Sprache – Gesellschaft“

Im Rahmen der Langen Nacht der Ideen des Auswärtigen Amts am 19. Juli 2020 richteten die Dialogperspektiven eine vierstündige, digitale Veranstaltung zum Thema „Europäische Interventionen – Navigieren durch pluralistische Gewässer“ aus. Wir beschäftigten uns mit drängenden Fragen von Pluralität, politischer Teilhabe, Allianzenbildung und gemeinsamer, inklusiver Gestaltung unserer Lebenswelten in einem vielfältigen Europa, das sich durch […]
˝Dialogperspektiven hat mir Berührungsängste genommen. Und gezeigt, dass es Wege gibt einen respektvollen Austausch zu haben ohne in die "Friede-Freude-Eierkuchen-Falle" zu tappen. Diese Erfahrungen haben mir privat und beruflich sehr geholfen! Danke Dialogperspektiven!

Nina, Teilnehmerin der Dialogperspektiven

Lade...