Dialogperspektiven Logo

Dialogperspektiven.
Religionen und
Weltanschauungen
im Gespräch

Dialogperspektiven. Religionen und Weltanschauungen im Gespräch ist ein Programm der Leo Baeck Foundation zur Entwicklung und Etablierung neuer und innovativer Formen des interreligiös-weltanschaulichen Dialogs. Seit 2015 kamen im Rahmen des Programms über 200 Studierende und Promovierende unterschiedlichster religiöser und weltanschaulicher Orientierungen zusammen.

Mit Unterstützung des Auswärtigen Amts wird das Programm als europäische Plattform ausgebaut, mit dem Ziel, einen wesentlichen Beitrag zur europäischen Verständigung und Zusammenarbeit, zur Stärkung und Verteidigung der europäischen Zivilgesellschaft und zur Gestaltung eines pluralen, demokratischen und solidarischen Europas zu leisten.Künftige europäische Führungskräfte in Wissenschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft werden zu Expert*innen eines neuen, gesellschafts-orientierten interreligiös-weltanschaulichen Dialogs ausgebildet.
Die Teilnehmenden bilden auf einzigartige Weise die religiöse, politische und gesellschaftliche Pluralität der europäischen Gesellschaft ab. Sie machen ihre vielfältigen Hintergründe und Erfahrungen für den Austausch fruchtbar und finden bei den Dialogperspektiven den dringend benötigten Raum für Begegnung, Austausch und Dialog.

Blog

Neue Blogreihe: This Is Us – Insights From Our Participants

Über 70 Studierende und Promovierende aus siebzehn Europäischen Ländern nehmen in diesem akademischen Jahr am Seminarprogramm der Dialogperspektiven teil. Mit ihren mannigfaltigen Hintergründen spiegeln unsere Teilnehmenden die religiöse, politische und gesellschaftliche Vielfalt Europas in einzigartiger Weise wieder. In unserer neuen Blogreihe präsentieren die Teilnehmenden persönliche Perspektiven auf ihre zahlreichen Engagements der breiten interessierten Öffentlichkeit, etwa […]

Rückblick: Sylke-Tempel-Fellowship Konferenz 2020

Dialogperspektiven-Projektreferentin und Koordinatorin des jüdisch-muslimischen Thinktanks Karov-Qareeb, Rachel de Boor, moderierte ein Diskussionspanel bei der Sylke-Tempel-Fellowship Konferenz zum Zustand der jüdisch-muslimischen Beziehungen in Israel, den USA und Deutschland. Wie können und sollen wir jüdisch-muslimische Beziehungen in der Gegenwart analysieren? Welche Unterschiede gibt es in der Dialogarbeit zwischen den USA, Deutschland und Israel? Wie entkommen wir […]

Rückblick: Herbstseminar 2020

Challenging Europe – Challenges of Europe – ein gelungener Start unseres ersten Jahres als europäisches Programm! Im Rahmen des Herbstseminars 2020 kamen vom 7. bis 11. Oktober 2020 die Teilnehmer*innen des diesjährigen Programmjahres zum ersten Mal zusammen – sowohl in Weimar als auch online -, um sich mit Fragen der religiösen, politischen und gesellschaftlichen Pluralität […]

“Das internationale Programm Dialogperspektiven startet in Weimar”

“Es geht auch um Teilhabe im politischen Prozess” erklärt Jo Frank dem Bayerischen Rundfunk über die Programmatik der Dialogperspektiven. Er und der diesjährige Programmteilnehmer Ben Peretz haben sich mit dem “Interkulturellen Magazin” auf ein Gespräch über die Besonderheiten der Ausrichtungen des Programms getroffen. Frank ergänzt: “Die Themen, die wir behandeln, machen nicht vor Ländergrenzen halt. […]

Integration, Multikulti, Desintegration – und jetzt?

Eine Veranstaltung der Dialogperspektiven und Karov-Qareeb im Rahmen der Tage der Jüdisch-Muslimischen Leitkultur 22. Oktober 2020 // 19 Uhr // Facebook Live-Video Das Verhältnis der Mehrheitsgesellschaft zu ihren Minderheiten – und vice versa  – und das Verhältnis der Communities zueinander werden seit Jahrzehnten unterschiedlich gelebt und konzeptionalisiert. Das Modell von „Integration“ forderte mehr Teilhabe für […]

Pressemitteilung: 76 junge Europäer*innen nehmen am neuen Programmjahr der Dialogperspektiven teil.

76 junge Europäer*innen nehmen am neuen Programmjahr der Dialogperspektiven teil. Erstes Treffen im Oktober in Thüringen. Für das neue Programmjahr der Dialogperspektiven. Religionen und Weltanschauungen im Gespräch haben sich rund 400 Studierende und Promovierende aus ganz Europa beworben. Ausgewählt wurden 76 Teilnehmer*innen, aus 16 Ländern. Ab dem 7. Oktober 2020 treffen sie sich in Weimar […]
˝Gerade in einer zunehmend säkularen Gesellschaft ist es wichtig, dass Menschen mit verschiedenen religiösen und weltanschaulichen Identitäten zusammenkommen, um gemeinsam ihr Bedürfnis nach Spiritualität der breiten Öffentlichkeit nahezubringen.

Nathan, Teilnehmer der Dialogperspektiven

Lade...